Es an Silvester richtig krachen lassen? Aber sicher!

Silvester – für viele ein Anlass, um mit Böllern und Raketen richtig zu feiern. So feierlich und schön das Gefunkel am Himmel auch ist, so schädlich und gefährlich kann das Zünden von Feuerwerkskörpern auf der anderen Seite sein. Nicht zuletzt deshalb kam es in den vergangenen Jahren fast schon regelmäßig zu Brandeinsätzen der Feuerwehr Rheurdt im Zusammenhang mit Silvesterraketen. Und auch zu vermeidbaren Unfällen durch unvorsichtiges, leichtsinniges Handeln mit Böllern kommt es in der Silvesternacht immer wieder.

Umso wichtiger ist der richtige Umgang mit Raketen oder Böllern. Daher möchten wir dir, gemeinsam mit dem Kreisfeuerwehrverband Kleve und mit Kreisbrandmeister Reiner Gilles, einige vorbeugende Tipps geben, damit der Start ins neue Jahr möglichst unbeschwert vonstattengeht:

  • Beim Kauf von Feuerwerkskörpern auf das BAM-Prüfzeichen achten, da diese Artikel von der Bundesanstalt für Materialforschung geprüft wurden
  • Eigene „Basteleien“, selbstgebaute Böller oder Feuerwerkskörper mit zweifelhafter Herkunft vermeiden.
  • Gebrauchsanweisungen beachten.
  • Böller nicht in Kinderhände geraten lassen. Altersbeschränkungen dringend beachten.
  • Kinder unter zwölf Jahren auch beim Abbrennen von jugendfreien Kleinfeuerwerksartikeln beaufsichtigen.
  • Böller oder Raketen nicht in Menschenmengen werfen, querschießen oder in Dachgauben oder Bäume feuern.
  • Von leicht brennbaren Gegenstände fernhalten.
  • Feuerwerk nie in der Hand zünden.
  • Sogenannte „Versager“ (nicht ausgelöste Feuerwerkskörper) nicht ein zweites Mal zünden.
  • Dachluken, Fenster, Türen und Tore in der Silvesternacht schließen.
  • Brennbare Gegenstände von den Balkonen nehmen.
  • Bei starkem Wind auf Start von Raketen verzichten.
  • Feuerwerkskörper nach übermäßigem Alkoholgenuss nicht mehr zünden.

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen dennoch zu einem Brand kommen, sofort die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmieren. Auch unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte bleiben in der Silvesternacht in Bereitschaft.

Seitdem es im Jahreswechsel 2020/21 bedingt durch die Corona-Pandemie zum ersten Mal ein flächendeckendes Verkaufsverbot für Silvester-Pyrotechnik gab, nimmt es die Feuerwehr Rheurdt zu Anlass, sich der Aktion „Feuerwehr statt Feuerwerk“ anzuschließen.

Im Rahmen dieser Aktion möchten die Fördervereine der Feuerwehr Rheurdt dazu animieren, die  „gewohnten“ und langjährig gewachsenen Ausgaben für Silvester-Feuerwerkskörper an die Freiwillige Feuerwehr zu spenden. Damit wird zum einen die Umwelt geschont als auch die Brandgefahr reduziert sowie etwas Gutes für das Ehrenamt bei der Feuerwehr geleistet. Mehr zur Möglichkeit einer Spende an unsere Feuerwehr-Fördervereine liest Du hier .

Feuerlöscher
Sicherer Umgang mit Handfeuerlöschern

Welches Löschmittel Du im Haushalt wie einsetzt.

Weiterlesen

Sicher an Silvester
Sicherheit zum Jahreswechsel

Es an Silvester richtig krachen lassen? Aber sicher!

Weiterlesen

Sicher im Sommer
Sicherheit beim Grillen und Chillen

So können Grillunfälle vermieden werden.

Weiterlesen

Sicher an Weihnachten
Damit das Fest der Liebe nicht zum Alptraum wird

Sicherer Umgang mit gefährlichen Deko-Gegenständen und Lebensmitteln

Weiterlesen

Rauchmelder & Co-Warner
Eine schlafende Nase riecht nichts

Rauchmelder retten Leben – alles zum Brandschutz und zur Brandprävention.

Weiterlesen

Warnung
Warnung der Bevölkerung

Wann und wie Du unter anderem durch Sirenen und Apps gewarnt wirst.

Weiterlesen

Notruf
Einen Notruf richtig absetzen

Alles was Du zur Nutzung der einheitlichen Notrufnummer 112 wissen musst.

Weiterlesen

Kinderfinder
Der Kinderfinder: Lebensretter für die Jüngsten

Wie ein kleiner Aufkleber an der Zimmertüre Großes leisten kann.

Weiterlesen