Bei einem Notfall zählt jede Sekunde. Daher sollte der so wenig Zeit wie möglich in Anspruch nehmen und mit möglichst präzisen Angaben abgesetzt werden. Übrigens: Es ist völlig egal, ob Du vom Festnetz, Handy oder sogar mit einem Notruf-Fax den Notruf absetzt, die Notrufnummer der Feuerwehr und des Rettungsdienstes bleibt immer die 112. Diese gilt auch in vielen anderen Ländern.

Zunächst einmal solltest Du kurz innehalten und überlegen, ob es sich bei dem vorliegenden Notfall tatsächlich über eine akute Lage handelt, die den Einsatz der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes erforderlich macht. Befinden sich nur wenige Zentimeter Wasser in deinem Keller oder ist ein Baum im privaten Garten umgestürzt? Dann handelt es sich in der Regel um kleine Delikte, die nichts für die Feuerwehr sind.

Gibt es ein Feuer, riecht es nach Gas, hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben, hat jemand eine akute medizinische Not? In solchen Fällen solltest Du zum Hörer greifen und keine Zeit verlieren!

Wähle die Notrufnummer 112 über dein Smartphone oder Telefon und warte, bis sich die Leitstelle der Feuerwehr meldet!

Beim Absetzen eines Notrufs solltest Du dich dann immer am 5W-Schema (die fünf „W“) orientieren:

  • Wo ist es passiert?
    Hier möglichst genaue Angaben über den Unfallort machen. Nur eine genaue Orts-angabe (Ort, Straße, Hausnummer, Etage, Wohnung oder Kilometerangabe) erspart den Einsatz-kräften langes und unnötiges Suchen.
  • Was ist passiert?
    Umschreibe das Ereignis bitte in kurzen Stichworten möglichst exakt.
  • Wie viele (Menschen oder Tiere) sind verletzt und welche Erkrankung(en)/ Verletzung(en) sind erkennbar?
    Wie viele Menschen betroffen sind, ist wichtig für die Maßnahmen vor Ort und den späteren Abtransport mit Rettungs- und Krankenwagen.
  • Wer meldet?
    Bitte nenne deinen Namen und eine Rückrufnummer für eventuelle Nachfragen.
  • Warten auf Rückmeldung
    Lege dann nicht gleich auf, sondern warte auf weitere Fragen der Leitstelle!

Nach dem Auflegen, solltest Du dafür sorgen, dass Rettungskräfte vor Ort eingewiesen werden. Entweder erwartest Du unsere Einsatzkräfte zwecks gezielter Einweisung selbst vor Ort oder beauftragst eine andere Person umstehende Person, auf sich aufmerksam zu machen.

Wichtiger Hinweis Ort des Notrufs: Begib dich bitte zum Wählen des Notrufs zunächst selbst aus der Gefahr. Eigenschutz geht in jedem Fall vor! Außerdem sind lebensrettende Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe) von dir unbedingt zuerst einzuleiten.

Achtung Handybesitzer: Das Handy wählt je nach Funkzelle des mobilen Netzes automatisch die nächste Notrufleitstelle an. Diese könnte unter Umständen in einem anderen Zuständigkeitsgebiet liegen. Gerade in Randgebieten wie Neufeld kommt dies schon mal vor. Deshalb musst Du zuallererst den Standort und die Stadt angeben.

Bitte beachten bei Handys ohne SIM-Karte: Seit dem 1. Juli 2009 können über Handys ohne eingelegte und betriebsbereite SIM-Karte keine Notrufe mehr abgegeben werden! Zuvor ging das noch. Hiermit wolle man dem Missbrauch des Notrufs Einheit gebieten. In Spitzenzeiten seien nach Angaben der Notruf-Abfragestellen nämlich über 80 Prozent aller Anrufe missbräuchlich gewesen. Das absichtliche oder wissentliche Absetzen eines unbegründeten Notrufes stellt in Deutschland eine Straftat dar (§ 145 StGB).

Wenn Du einmal unsicher bist, ob Du den Notruf wählen sollst oder lieber nicht, brauchst Du aber keine Angst haben: Rufe lieber einmal zu viel an als einmal zu wenig. Das geschulte Personal am Notruftelefon (Disponenten/innen) wissen die Lage gut zu beurteilen. Der Notruf als solcher kostet nichts und Du musst auch nicht für einen Einsatz bezahlen, der sich am Ende doch als harmlos erwiesen hat.

Feuerlöscher
Sicherer Umgang mit Handfeuerlöschern

Welches Löschmittel Du im Haushalt wie einsetzt.

Weiterlesen

Sicher an Silvester
Sicherheit zum Jahreswechsel

Es an Silvester richtig krachen lassen? Aber sicher!

Weiterlesen

Sicher im Sommer
Sicherheit beim Grillen und Chillen

So können Grillunfälle vermieden werden.

Weiterlesen

Sicher an Weihnachten
Damit das Fest der Liebe nicht zum Alptraum wird

Sicherer Umgang mit gefährlichen Deko-Gegenständen und Lebensmitteln

Weiterlesen

Rauchmelder & Co-Warner
Eine schlafende Nase riecht nichts

Rauchmelder retten Leben – alles zum Brandschutz und zur Brandprävention.

Weiterlesen

Warnung
Warnung der Bevölkerung

Wann und wie Du unter anderem durch Sirenen und Apps gewarnt wirst.

Weiterlesen

Notruf
Einen Notruf richtig absetzen

Alles was Du zur Nutzung der einheitlichen Notrufnummer 112 wissen musst.

Weiterlesen

Kinderfinder
Der Kinderfinder: Lebensretter für die Jüngsten

Wie ein kleiner Aufkleber an der Zimmertüre Großes leisten kann.

Weiterlesen