So können Grillunfälle vermieden werden.

Schöne Tage, laue Abende– ab in den Garten! Mit Freunden in geselliger Runde grillen oder am Lagerfeuerwehr gemütlich plaudern. Die Gartensaison für viele von uns untrennbar mit Feuer, heißer Kohle oder Gas verbunden.

Bei der gemütlichen Gartenparty kann es aber auch zu Verletzungen kommen: Allein beim Grillen passieren jährlich etwa 4.000 Unfälle. Hier erfährst Du, wo Gefahren lauern und wie Du sie umgehst.

Sicherheitstipps:

  • Halte mit dem Grill einen Sicherheitsabstand von mindestens 3 Metern zu brennbaren Gegenständen.
  • Benutze flüssige Grillanzünder auf keinen Fall zur nachträglichen Beschleunigung des Anfeuerns. Es besteht Explosionsgefahr.
  • Auf Funkenflug des Grills oder Lagerfeuers achten. Dieser birgt nicht nur eine Brand-, sondern auch eine Verletzungsgefahr.
  • Vorsichtig mit dem Heißluftföhn oder Blasebalg umgehen.
  • Grill vor dem Umkippen sichern. Fällt heiße Glut z. B. auf Gras, können Brände entstehen.
  • Bei einem Gasgrill kann es zu Explosionen kommen. Denn das Gas ist hochentzündlich. Prüfe vorher alle Anschlüsse. Drehe nach Gebrauch alle Gashähne fest zu.
  • Bewahre Gasflaschen in kühler Umgebung auf. Lager sie niemals in der Sonne oder in geschlossenen Wohnräumen.
  • Ein Elektrogrill benötigt einen Stromanschluss. Straff gespannte Kabel sind Stolperfallen.
  • Auch bei starkem Funkenflug besteht Brandgefahr.
  • Kinder und Haustiere fern von Grills und Lagerfeuern halten.
  • Nicht im Qualm aufhalten.
  • Grill niemals in geschlossenen Räumen (z. B. Gartenlaube) oder unter überdachten Plätzen (z. B. Carport) in Betrieb nehmen.
  • Nicht unter Sonnen- oder Regenschirmen grillen
  • Bewege den Grill während der Benutzung nicht.
  • Grill vor der Reinigung abkühlen lassen – insbesondere, wenn Reinigungsmittel verwendet werden.
  • Restglut und Asche vor der Entsorgung völlig erkalten lassen.
  • Glut niemals in der Botanik entsorgen.
  • Lagerfeuer immer bis zum vollständigen Abbrennen beaufsichtigen oder ablöschen.
  • Am Grill oder Lagerfeuer keine Kleidung aus Kunststofffasern tragen –im Kontakt mit heißer Glut schmelzen die Fasern.
  • Mit hitzebeständigen Handschuhen schützen.
  • Halte Löschmittel wie Sand oder eine Löschdecke bereit.

Erste Hilfe bei Grillunfällen

  • Bei schweren und großflächigen Verbrennungen rufe umgehend einen Notarzt unter der Notrufnummer 112.
  • Kühle Brandverletzungen mit fließendem Wasser.
  • Decke die Wunde anschließend steril ab.
  • Benutze kein Eisspray, keine Eiswürfel und kein Wasser, das kälter als ca. 15 Grad ist.
  • Falls Kleidung Feuer fängt, lösche den Brand umgehend mit einer Löschdecke oder einem Feuerlöscher. Achtung: Dabei nicht in die Atemwege des Verletzten sprühen!
  • Versuche nicht, Kleidung auszuziehen, die sich in die Haut eingebrannt hat. Sind die Fasern mit der Haut verschmolzen, kannst Du die Verletzung dadurch verschlimmern. Ein Arzt kann die Stofffasern schonend entfernen.

Grillen und am Feuer sitzen ist für viele Gärtner ein untrennbarer Teil des Sommers und ein wahres Vergnügen. Damit die Grillparty, gerade unter Alkoholeinfluss, nicht in einem Alptraum endet, sind unsere Sicherheitsvorkehrung als guter Rat von deinen Freunden der Feuerwehr dringend zu beachten. Auch wir grillen gerne, doch wichtig ist bei allem immer: Die Sicherheit geht vor.

Passiert trotz aller Sicherungsmaßnahmen doch ein Unfall, verständige Feuerwehr und Rettungsdienst unter der Nummer 112 und leiste schnell Erste Hilfe.

Feuerlöscher
Sicherer Umgang mit Handfeuerlöschern

Welches Löschmittel Du im Haushalt wie einsetzt.

Weiterlesen

Sicher an Silvester
Sicherheit zum Jahreswechsel

Es an Silvester richtig krachen lassen? Aber sicher!

Weiterlesen

Sicher im Sommer
Sicherheit beim Grillen und Chillen

So können Grillunfälle vermieden werden.

Weiterlesen

Sicher an Weihnachten
Damit das Fest der Liebe nicht zum Alptraum wird

Sicherer Umgang mit gefährlichen Deko-Gegenständen und Lebensmitteln

Weiterlesen

Rauchmelder & Co-Warner
Eine schlafende Nase riecht nichts

Rauchmelder retten Leben – alles zum Brandschutz und zur Brandprävention.

Weiterlesen

Warnung
Warnung der Bevölkerung

Wann und wie Du unter anderem durch Sirenen und Apps gewarnt wirst.

Weiterlesen

Notruf
Einen Notruf richtig absetzen

Alles was Du zur Nutzung der einheitlichen Notrufnummer 112 wissen musst.

Weiterlesen

Kinderfinder
Der Kinderfinder: Lebensretter für die Jüngsten

Wie ein kleiner Aufkleber an der Zimmertüre Großes leisten kann.

Weiterlesen