• Einsatzort: Kengen, Kengen
  • Datum: 31. August 2022 um 12:52 Dauer: 3 Stunden 38 Minuten
  • Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (Vollalarm)
  • Einheiten und Fahrzeuge:
    • Löscheinheit Rheurdt: HLF20, LF10, MTF
    • Löscheinheit Schaephuysen: ELW1, HLF10, LF10, GW-L2, LF20-KatS
  • Weitere Kräfte: Polizei

Einsatzbericht

Brennender Unrat auf Bauernhof sorgt für Großeinsatz

Zu einem Brandereignis größeren Ausmaßes kam es am heutigen Mittwochmittag auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Rheurdter Ortsteil Kengen. Zunächst wurde die Einheit Rheurdt zu einem Kleinbrand der Alarmstufe „Brand 1“ alarmiert. Aufmerksame Nachbarn hatten über den Notruf 112 eine unklare Rauchentwicklung gemeldet und die betroffenen Anwohner informiert. Als sich die Notrufe bei der Leitstelle mehrten, erhöhte die Leitstelle die Alarmstufe auf „Brand 3“ und entsandte auch die Löscheinheit Schaephuysen zur Einsatzstelle. Das Meldebild blieb weiterhin ungenau, allerdings war bereits während der Anfahrt eine große schwarze Rauchsäule weithin sichtbar. Die Feuerwehr stellte fest, dass auf dem Gelände eines Bauernhofes eine Lagerfläche in Brand geraten war. Neben einigen Baumaterialien und Unrat brannten dort auch Autoreifen. Anwohner hatten versucht, das Feuer mit mehreren Feuerlöschern im Zaum zu halten, konnten aber nicht verhindern, dass sich die Flammen auf angrenzende Bäume und Böschungen ausbreiteten. Insgesamt brannten etwa 100 Quadratmeter Freifläche. Die Feuerwehr leitete eine massive Brandbekämpfung über vier Löschrohre (C-Rohre) ein. Die Einheit Rheurdt bekämpfte das Feuer von Seite des Hofes, die Einheit Schaephuysen übernahm die Brandbekämpfung über ein angrenzendes Feld. Dabei kamen vier Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Da auch einige Eternit-Platten dem Feuer ausgesetzt waren, trugen alle anderen anwesenden Einsatzkräfte vorsorglich FFP2-Masken. Außerdem konsultierte der Einsatzleiter telefonisch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (kurz: LANUV), um eine weiterführende Beratung im Umgang mit den Platten einzuholen. Eine Gefährdung konnte letztlich aber ausgeschlossen werden. Auch die Löschmaßnahmen zeigten glücklicherweise rasch Wirkung. 

Nachdem alle Glutnester gelöscht waren, konnten die 28 eingesetzten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rheurdt nach rund zwei Stunden zu ihren Standorten zurückkehren. Die Einsatzstelle wurde zur weiteren Begutachtung an die Kriminalpolizei übergeben. Mitsamt der Aufräum- und Hygienearbeiten dauerte der Einsatz für die letzten Kräfte bis etwa 16.30 Uhr an. 

Während der Einsatzmaßnahmen musste eine Stromleitung im Ortsteil Kengen sicherheitshalber vom Netz genommen werden, sodass einige Haushalte kurzzeitig keinen Strom hatten. Verletzt wurde niemand.

Feuerlöscher
Sicherer Umgang mit Handfeuerlöschern

Welches Löschmittel Du im Haushalt wie einsetzt.

Weiterlesen

Sicher an Silvester
Sicherheit zum Jahreswechsel

Es an Silvester richtig krachen lassen? Aber sicher!

Weiterlesen

Sicher im Sommer
Sicherheit beim Grillen und Chillen

So können Grillunfälle vermieden werden.

Weiterlesen

Sicher an Weihnachten
Damit das Fest der Liebe nicht zum Alptraum wird

Sicherer Umgang mit gefährlichen Deko-Gegenständen und Lebensmitteln

Weiterlesen

Rauchmelder & Co-Warner
Eine schlafende Nase riecht nichts

Rauchmelder retten Leben – alles zum Brandschutz und zur Brandprävention.

Weiterlesen

Warnung
Warnung der Bevölkerung

Wann und wie Du unter anderem durch Sirenen und Apps gewarnt wirst.

Weiterlesen

Notruf
Einen Notruf richtig absetzen

Alles was Du zur Nutzung der einheitlichen Notrufnummer 112 wissen musst.

Weiterlesen

Kinderfinder
Der Kinderfinder: Lebensretter für die Jüngsten

Wie ein kleiner Aufkleber an der Zimmertüre Großes leisten kann.

Weiterlesen

PKW-Rettungskarte Ratgeber und Hilfe
Die Rettungskarte fürs Auto. Kleiner Hinweis – große Hilfe.

Oft entscheiden bei Verkehrsunfällen Minuten über Leben und Tod. Um die Arbeit der Einsatzkräfte zu verkürzen, gibt es ein wichtiges Hilfsmittel: Die Rettungskarte.

Weiterlesen

Ratgeber und Hilfe Schutz vor Sturm
Wenn’s windig wird: Schutz vor Sturm und Orkan

Sturm sorgt nicht selten für große Unwetterschäden. Mit diesen gezielten Vorkehrungen können Schäden verhindert oder minimiert werden.

Weiterlesen