#Lokalmatador

Robert Botor (33)

  • Beruf: Landschaftsgärtner/Hausmeister
  • Dienstgrad/Funktion: Unterbrandmeister
  • Einheit: Löscheinheit Schaephuysen

Robert Botor lernt die Feuerwehr Rheurdt gerade schon zum zweiten Mal kennen und lieben, wobei das Feuer der Begeisterung für seine Heimatfeuerwehr niemals so richtig erloschen war. Durch seinen zwischenzeitlichen Umzug nach Sonsbeck war Robert eine gewisse Zeit lang raus – ein Schritt, der schmerzte. Denn der gelernte Landschaftsgärtner ist ein Feuerwehrmann mit Herz und Seele, der bereits in der Jugendfeuerwehr Schaephuysen feste Wurzeln geschlagen hatte. Bei der Feuerwehr war er umgeben von langjährigen, guten Freundinnen und Freunden, die er durch seinen Umzug vorerst verlassen musste. Umso größer war die Freude im Jahr 2019, wieder in die Heimat auf den Hof nach Finkenberg und somit auch zur Feuerwehr zurückzukehren. Selbstverständlich, so sagt er, habe sich inzwischen einiges bei der Feuerwehr verändert. Vieles ist deutlich moderner geworden. Doch die Kameradschaft und der Zusammenhalt sind unverändert stark. Man komme gerne wegen der einzelnen „Nasen“ zur Feuerwehr, denn jeder und jede Einzelne bewegt einen auf seine/ihre Art dazu, immer wieder gerne zur Feuerwehr zu gehen. Wir sind froh, dass Robert sein Comeback bei uns gefeiert hat. Denn menschlich ist er ein absoluter Gewinn und fachlich ein wichtiger Bestandteil der Löscheinheit Schaephuysen. Durch seine berufliche Tätigkeit am Ort ist er für die Feuerwehr zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar und unterstützt somit insbesondere die Tagesverfügbarkeit tatkräftig.