Aktuelles

Jugendfeuerwehr und Löschzug Rheurdt üben gemeinsam

lz jf 2014

Am 22. August fand die jährliche Gemeinschaftsübung des Löschzuges Rheurdt und der Jugendfeuerwehr Rheurdt statt.

Hierzu wurde von der Familie Tremöhlen folgendes Szenario vorbereitet:
Für die Feuerwehrleute des Löschzuges wurde die Fahrzeughalle des Bauernhofes vernebelt und eine Puppe versteckt, um eine realistische Menschenrettung zu demonstrieren. Die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr durften sich mit einem echten Feuer messen. Hierzu hatte die Familie Tremöhlen einen Strohballen in Brand gesteckt.

Die Übung verlief reibungslos, die Puppe wurde gerettet und das Feuer gelöscht.


Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle noch einmal an die Familie Tremöhlen für die Vorbereitung und dass wir auf ihrem Hof üben durften.

Bundeszeltlager der Deutschen Jugendfeuerwehr in Königsdorf

Vom 02.-08. August 2014 fand das Bundeszeltlager der Deutschen Jugendfeuerwehr in Königsdorf (Bayern) statt, an dem auch die Jugendfeuerwehr Rheurdt teilnahm. Die mehr als 4.000 angereisten Teilnehmer wurden in Zelten untergebracht.

Bundeszeltlager Foto

Im Laufe der Woche wurde ein breitgefächertes Freizeitangebot geboten, u.a. wurde der Blomberg besucht, die Feuerwehrschule Geretsried, eine Besichtigung bei der Berufsfeuerwehr München und eine große Stadtrally in München.

Kannten wir uns vorher noch nicht so gut in München aus, so verhalf uns die Stadtrally zumindest einige der bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten Münchens kennen gelernt zu haben.

Deutsche Jugendfeuerwehr stellt Tanz-Weltrekord auf

Mit 3.193 Tänzerinnen und Tänzern, darunter die Jugendfeuerwehr Rheurdt, kann sich die Deutsche Jugendfeuerwehr "Weltmeister, die größte tanzende Jugendfeuerwehr“ nennen. Hierzu an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch.
Anlässlich des offiziellen Festakts zum 50. Geburtstag der Deutschen Jugendfeuerwehr wurde dann durch den eigens aus Berlin angereisten Staatssekretär Werner Gatzer, die offizielle Geburtstagsbriefmarke der Deutschen Jugendfeuerwehr überreicht. Jedem Teilnehmer des Bundeszeltlagers wurde eine der ersten  Geburtstagsbriefmarken ausgehändigt.
Leider hat es der Wettergott in dieser Woche nicht so gut mit uns gemeint, Unwetter überschatteten die Veranstaltungen, teilweise musste das Lager evakuiert werden. Die Jugendfeuerwehr Rheurdt hatte trotz des Wetters jede Menge Spaß!

Markus Jansen / Jugendwart

Feuerwehr Rheurdt leistete überörtliche Hilfe nach Unwetter in Ratingen

Am Dienstag, 10. Juni wurde die Feuerwehr Rheurdt zur überörtlichen Hilfe zur Beseitungung der Schäden des Orkantief Ela alarmiert.
6 Kameraden des Löschzuges Rheurdt und 7 Kamerdaden des Löschzuges Schaephuysen wurden mit einem Mannschaftstransportfahrzeug aus Rheurdt und einem Löschfahrzeug aus Schaephysen in der Bereitschaft 1 des Reg.Bez. Düsseldorf eingesetzt. Nach der Alarmierung um 9:36 Uhr fuhren die Feuerwehrkameraden zunächst zur Feuerwache 1 nach Duisburg.

Tolle Stimmung am Pfingstwochenende in Rheurdt

Die St.-Nikolaus-Bruderschaft Rheurdt und der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Rheurdt feierten vier Tage lang eine schöne Pfingstkirmes.
Am Freitagabend eröffnete Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen die Pfingstkirmes 2014, mit Freifahrten für die Kinder. Anschließend feierten jung und alt den Bürgerabend. Für die Stimmung sorgte wie schon in den Vorjahren DJ Dits (Dieter Tewes).
Am Samstag stand der Tag der Schützen auf dem Programm. In aller Herrgottsfrühe wurde der Rheurdter Hofstaat, sowie der zukünftige Festkettenträger mit seinen beiden Adjutanten, durch den Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr geweckt. Am Nachmittag holte die St.-Nikolaus-Bruderschaft Rheurdt ihren Hofstaat mit Königspaar Christian und Sandra Mölders, den Ministerpaaren Oliver und Nicole Boy sowie Reiner und Tanja Fronhoffs und dem Prinzenpaar Philipp Lengkeit und Nele Huylmans, beim König ab.

Von Karneval bis St. Martin begleiten sie das Dorfleben

„Er begleitet das komplette Dorfleben, von Karneval bis St. Martin“, hob Rheurdts Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen die Bedeutung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Rheurdt hervor. Aus seinen Reihen kommen auch der Festkettenträger 2014/15 und seine beiden Adjutanten. „Hier war klar, dafür kam nur einer in Frage“, betonte Klaus Tißen in seiner Funktion als Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft. Deren Mitgliedsvereine haben mit Hans-Jakob Gilbers einen ganz besonders verdienten und engagierten Rheurdter zu ihrem 18. Festkettenträger zur Pfingstkirmes 2014 ernannt.

festketterheurdt2014

Das Festkettentrio zur Rheurdter Pfingstkirmes 2014 stellte Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen (2.v.r.) jetzt vor: Festkettenträger Hans-Jakob Gilbers (2.v.l.) und seine Adjutanten Frank Kempkes (l.) und Klaus Tißen repräsentieren den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Rheurdt im 90. Jahr seines Bestehens und die Rheurdter Vereinsgemeinschaft zur Pfingstkirmes 2014.
NN-Foto: Nina Meyer

Anlässlich seines 90-jährigen Bestehens stellt der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Rheurdt den aktuellen Festkettenträger. Zu seinen Adjutanten wählte sich Hans-Jakob Gilbers Frank Kempkes und Klaus Tißen. Das Festkettentrio ist besonders gut vernetzt innerhalb des Dorfs. Denn, wie Bürgermeister Kleinenkuhnen hervorhob: „Jeder dieser Herren ist Mitglied in nicht weniger als drei bis fünf Vereinen.“

Hans-Jakob "Köb" Gilbers trägt die Festkette

Die Ehre geht in diesem Jahr an den Vorsitzenden des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Rheurdt. Dieser Verein feiert sein 90-jähriges Bestehen. Frank Kempkes und Klaus Tißen übernehmen die Funktion der Adjutanten.

Am 16.04. wurden die Namen des Festkettenträgers und seiner beiden Adjutanten offiziell bekannt gegeben. 

Es brauchte keine lange Diskussion, um den Festkettenträger für 2014 vorzuschlagen. "Für uns war klar, dass wir Hans-Jakob Gilbers wählen", sagt Klaus Tißen.