Aktuelles

Jahreshauptversammlung des LZ Rheurdt

Die Mitglieder des Löschzuges Rheurdt der FF Rheurdt trafen sich am 11. März 2016 zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte "Zur Mühle". Löschzugführer Matthias Rickers, der in seinem Amt für weitere sechs Jahre bestätigt wurde, erklärte in seinem Bericht, dass die Feuerwehr nicht nur rettet und beschützt, sondern auch das Dorfleben mitgestaltet.

Im Jahre 2015 waren die 39 aktiven Frauen und Männer im Löschzug zu sieben Brand- und 15 Hilfediensteinsätzen ausgerückt. Hinzu kommen theoretische und praktische Ausbildungsdienste, Arbeitsdienste, Einsatzübungen, Versammlungen und Lehrgänge. Aber nicht nur die eigentliche Feuerwehrarbeit stand auf dem Dienstplan. Auch die Mitwirkung in der Vereinsgemeinschaft, die Begleitung der Pfingstkirmes, das Mitwirken bei Karnevalsveranstaltungen, sowie die Koordination des Martinszuges, sind ein Bestandteil der Feuerwehr- und Dorflebens.

Hilfe! Es brennt! Feuerwehrleute im Einsatz

Was tun wenn es brennt? Klar, die Feuerwehr rufen. Das sind schließlich die Profis. Doch das Aufgabenspektrum der Feuerwehr ist viel breiter. Nur fünf Prozent aller Einsätze drehen sich um Feuer und Explosionen. Rettungseinsätze sind ein großer Aufgabenbereich, aber auch kuriose Einsätze in denen die Feuerwehr entflohene oder ausgesetzte Tiere wieder einfangen muss.

wdr sendung

Diese und andere Themen wurden rund um das Thema "Feuerwehr" in der WDR-Sendung "planetwissen" vom 05.04.2016 behandelt. Um mehr zu sehen bitte diesem LINK folgen!

© WDR 2016

Politik sucht Standort für eine neue Feuerwache in Rheurdt

Rheinische Post vom 10.03.2016 (Von Peter Gottschlich)

Der Gemeinderat in Rheurdt hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, den "Ältestenrat" einzuberufen, der sich mögliche Standorte für eine neue Feuerwache im Ortsteil Rheurdt ansehen soll. Das Ergebnis soll im nächsten Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Ökologie am 21. April beraten werden. 

Weiter im Originalbericht...

1042074199

Mitteilung des Webmasters

Do07Jan2016

Hallo liebe Interessierte und Feuerwehrangehörige,

leider hat es mein Beruf und mein Privatleben zuletzt nicht so zugelassen, daß ich mich um diese Internetseite 100%ig kümmern konnte. Daher ist sie auch nicht immer auf dem neuesten Stand gewesen. So ist das nunmal mit Hobbies...

Dies soll sich in der nächsten Zeit aber ändern und deshalb habe ich mir einen weiteren Mitstreiter ins Boot geholt: Unseren Pressemann Felix Rasch. Ich werde ihn zügig einarbeiten, damit er mich entsprechend unterstützen kann.

Des weiteren ist geplant, für die Jugendfeuerwehr einen eigenen Teilbereich oder gar eine eigene Seite zu erstellen. Dabei wird mich dann Henning Bayer unterstützen bzw. später die Arbeit ganz übernehmen.

Ich hoffe, wir können alles zeitnah umsetzen und die Seite(n) aktuell halten!

Viele Grüße vom Webmaster

Markus Kibben